Nachhaltige Verpackung


Wie wäre es, wenn wir einen nachhaltigen Hoodie produzieren lassen und ihn dann mit umweltbelastenden Plastiktüten verpacken?

Richtig, lieblos!
Das entspräche nicht unserem Verständnis von positiver Veränderung.
Da wir eine äußerst kleine Stückzahl unserer ersten Textilien produziert haben, war es keine leichte Aufgabe eine Verpackung zu finden, die umweltverträglich ist, aber auch unseren und euren Qualitätsansprüchen genügt.
Wir haben lange überlegt, wie wir die Verpackung gestalten sollen.
Wir müssen als kleines, eigenfinanziertes Projekt jede Investition mehrmals bedenken und abwägen, was wir machen. Daher haben wir uns erst mit der kostengünstigen Variante aus biologisch abbaubaren Mais-Polybags als Verpackung auseinander gesetzt, konnten uns aber dann nicht mit dem Gedanken anfreunden, dass ein Nahrungsmittel dafür verwendet wird, um Kleidung zu verpacken. Versteht uns nicht falsch - Wir wollen uns nicht als Gutmenschen positionieren, aber das wirkte auf uns einfach paradox.
Die Lösung ist nun unsere aktuelle Verpackung.
 
Eine Verpackung aus dem Bereich des Re- und Upcycling. Unsere Verpackungseinheiten bestehen  aus 100% recycelter Baumwolle, genauer gesagt Baumwollresten.
Dafür werden Überreste, die bei jeder Textilproduktion anfallen, weiterverwertet und zu einem papierähnlichen Material gepresst. Die Baumwolle, die sonst auf auf dem Müll landet, wird dafür genutzt, um eine tolle Umverpackung anzufertigen. Ist sie nicht schick???