Nachhaltige Produktion


Was bedeutet nachhaltige Produktion überhaupt?
Unsere Kleidung wurde so produziert, dass jeder, der an diesem Projekt mitgewirkt hat von seiner Arbeit leben kann. Das ist in der Textilindustrie alles andere als standard. Aus diesem Grunde müssen wir zu einer positiven Veränderung beitragen und Kinderarbeit oder Frauenunterdrückung bekämpfen.
Unsere Stücke wurden so produziert, dass sie einen möglichst kleinen ökologischen Fußabdruck hinterlassen. Unsere Produkte sind zu 100% recycelt!
Mehr über unsere Produkte findest du hier!
Wir haben einen kompetenten Partner, der es in einem Land wie Indien zu Stande bringt nach fairen Bedingungen für Umwelt und für die Menschen zu produzieren.
Alle Beteiligten, die an unseren Produkten arbeiten, sind fair behandelt worden. Die Produktionsstätte, in der unsere Ware produziert wurde, ist mit ISO 9001 und GRS und weiteren Siegeln zertifiziert.
Mehr über Zertifizierungen unserer Produkte und unserer Produktionsstätten findest du hier!

Fakten über eine normale Produktion von Baumwolle

Wusstet Ihr das bei der Herstellung von einem Kilogramm herkömmlicher Baumwolle 22.000 - 25.000 Liter Wasser verbraucht werden? Bricht man das widerrum auf ein Kleidungsstück herunter, bedeutet das, dass bspw. für ein T-Shirt ca. 4400 Liter Wasser (37 Badewannen) während einer herkömmlichen Produktion verbraucht wird.
Das wussten wir auch nicht, bevor wir uns vor einigen Jahren mit dem Thema beschäftigt haben. Die Herstellung unserer Bio-Baumwolle benötigt kein Wasser, da wir auf recycelte Bio-Baumwolle zurückgreifen und damit keine neue Baumwolle herstellen müssen. 
Natürlich wird bei der Färbung unserer Stoffe auch Wasser verwendet. Eine Färbung ohne Wasser kann nur durch den Einsatz von reinen Chemikalien gewährleistet werden. Da unsere Färbung jedoch ebenfalls auf ökologisch vertretbaren Verfahrensweisen basiert, muss Wasser verwendet werden. 
Der Sinn unsere Mode besteht nicht darin die Welt von heut auf morgen zu verändern, sondern wir wollen damit einen Schritt näher kommen mit allen anderen Mitstreitern, damit gemeinsam eine sukzessive Veränderung möglich ist.
 
 weitere Fakten:
  • Das Recycling von einer Tonne Kunststoff kann bis zu 2000 Gallonen (ca. 7570 Liter) Benzin einsparen.
  • Das Recycling von zwei Millionen Tonnen Kleidung pro Jahr, würde der Einsparung von ca. einer Million Autos auf den Straßen entsprechen.
  • Jährlich werden 750.000 Tonnen Textilien in Deutschland weggeworfen. Davon könnten 30-40% wiederverwertet werden.
  • Alle an diesem Projekt beteiligten Partner, Mitarbeiter und Lieferanten sind FAIR bezahlt und behandelt worden.